Warum braucht es Quartiere? Und wie können sich Kirchengemeinden einbringen?

Warum braucht es Quartiere? Das war eine der Fragen, die im Rahmen von „Kirche meets IBA - IBA meets Kirche“ am 12. Juli im Rahmen des Festivals der IBA´27 StadtRegion Stuttgart erörtert wurde.

Weil die Gesellschaft immer älter, vielfältiger und der Einzelne immer einsamer wird, deshalb braucht es Begegnungsmöglichkeiten, lautete eine der Antworten. Und weil Gemeinschaftsräume wie gemeinsam genutzte Waschmaschinenräume oder Werkstätten auch Platz und Ressourcen sparen und damit das Klima schützen, lautete eine andere Antwort.

Und wie können sich Kirchengemeinden in diese gesellschaftliche Entwicklung und in die Quartiersentwicklung einbringen? Kirchengemeinden verfügen meist über zentral gelegene und gut ausgestattete Räumlichkeiten, die gemeinschaftlich genutzt werden können. Oft sind diese Räumlichkeiten nicht (mehr) ausgelastet durch die eigenen kirchlichen Aktivitäten.

Die anwesenden ca. 40 Teilnehmenden aus Kirchen und Kommunen waren sich einig, dass Kirche und das Quartier/die Kommune hier gut zusammenarbeiten können.